Böllerschützen

 

 

 

Mit Pulverdampf und Böllerknall

 

Das alte Brauchtum des Böllerschiessens ist seit dem 15. Jahrhundert traditionell als Ausdruck besonderer Lebensfreude erhalten und wird bis heute im süddeutschen Raum und Österreich auch zur feierlichen Begrüssung des neuen Jahres gepflegt.

 

Schon zu Zeiten der Schenken von Limpurg gab es auf Schoss Schmiedelfeld eine Kompanie wehrfähiger Untertanen, die ein rot-weisses Fähnlein führten. Sie wurden nicht nur zur Sicherung der Heimat und der Herrschaft eingesetzt sondern ergänzten auch feierliche Ereignisse mit ihren Böllern und Salutschiessen.

 

Diese alte Tradition führt die im Jahr 2000 gegründete Böllerschützengruppe des Heimat- und Kulturvereins Sulzbach-Laufen e.V. fort.

 

Abteilungsleiter und Ansprechpartner: Werner Biederstädt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HKV Schlosskirche